ÜBER UNS

Renaissance Construction (nachfolgend "Renaissance") wurde im Jahre 1993 in St. Petersburg.

Renaissance ist spezialisiert auf die Planung und den Bau von Einkaufszentren, Büros, Hotels, multifunktionalen Komplexen, Hochhäusern, Industrieanlagen (Zementwerke, Baumaschinen und Autofabriken, chemische und petrochemische Anlagen, Düngemittelfabriken, Hüttenwerke, etc.), Infrastruktur (Flughäfen, Tunnel, Häfen, etc.), Energieanlagen, pharmazeutische Anlagen, Lebensmittel-und Getränkeverarbeitungsanlagen, öffentlichen Gebäuden, Wohngebäuden, usw.

Der Wettbewerbsvorteil der Renaissance liegt in ihrer hohen Engineering-Fähigkeit, umfangreicher Erfahrung, hochwertiger Dienstleistung und herausragenden Lösungen, die das Unternehmen zum bevorzugten Generalunternehmer für viele lokale und internationale Investoren gemacht haben.

Die drei Hauptsegmente der Renaissance sind:

  • Allgemeiner hochbau

    Dies ist das Hauptsegment, in dem Renaissance seit ihrer Gründung im Jahr 1993 tätig ist. In den vergangenen 20 Jahren hat Renaissance über 500 Projekte mit einer Gesamtfläche von 15 Millionen Quadratmetern erfolgreich abgeschlossen. Heute rangiert Renaissance unter den weltweit 100 führenden internationalen Vertragspartnern.

  • Schwerindustrie

    Das Segment Schwerindustrie wird durch die im Jahr 2011 gegründete Division Renaissance Heavy Industries repräsentiert. Mit dem Launch einiger bedeutsamer Projekte legte die Division einen sehr vielversprechenden Start hin und wird nun ihre Position innerhalb unserer Kernmärkte festigen.

    Der Fokus der Abteilung liegt mit mehreren Projekten im Segment der Schwerindustrie, aber auch im EPC Bereich (Planung, Beschaffung und Errichtung).

    Der Geschäftsbereich konzentriert sich auf die enge Zusammenarbeit mit anderen Unternehmen der Renaissance Gruppe (auch in Form von Joint Ventures) und tritt auch in Partnerschaften mit Fremdfirmen ein.

    Um industrielle Großbauprojekte zu liefern, wurden einige Konsortialverträge mit führenden Technologieunternehmen wie zB Sojits, Kawasaki, Mitsubishi Heavy Industries, etc., eingegangen.

  • Infrastruktur

    In einem Joint Venture mit der österreichischen A. PORR AG arbeitet die in Österreich angesiedelte Division Infrastruktur in verschiedenen Regionen wie Russland,  Libyen, Aserbaidschan, Katar, Irak, etc.

    Im Jahr 2013 eröffnete sie eine neue Niederlassung in der Schweiz — nach der Akquisition der Alpine Bau GmbH Hergiswil, der Schweizer Niederlassung der österreichischen Alpine Gruppe. So trat die Division in ein Top-Infrastruktur-Projekt ein: Die Errichtung des weltlängsten Eisenbahntunnels, des Gotthard-Basistunnels in den Schweizer Alpen.

    Im April 2014 erwarb Renaissance 75% eines deutschen Unternehmens, der Heitkamp Ingenieur- und Kraftwerksbau GmbH. Der Erwerb der restlichen 25% soll im Dezember 2014 abgeschlossen sein. Heitkamp ist in der Division Infrastruktur der Renaissance eingebettet. Die Division Infrastruktur zielt auf die Übernahme herausfordernder Infrastrukturprojekte ab, primär fokussiert auf Stadien, Brücken, Straßen, Dämme usw.

Die Segmente werden durch Divisionen repräsentiert, die in Russland, Österreich, Turkmenistan, Weißrussland, Libyen, Irak, Katar, Aserbaidschan, Gabun und in der Schweiz sowie in einigen anderen Ländern vertreten sind. Die größten Märkte liegen in Russland, Turkmenistan, Libyen und Irak. Renaissance diversifiziert sein Portfolio weiterhin durch die Ausweitung der Aktivitäten in neue Segmente und neue Märkte.

Seit 1993 hat Renaissance erfolgreich über 500 Projekte mit einer Gesamtfläche von 15 Millionen Quadratmetern abgeschlossen. Renaissance zielt darauf ab, einen ausgewogenen und abwechslungsreichen Auftragsbestand zu halten, der derzeit rund sieben Milliarden US-Dollar beträgt. Renaissance ist einer der größten Arbeitgeber weltweit mit über 56.000 Mitarbeitern in 24 Ländern.

Das Ziel der Renaissance ist die weitere Stärkung ihrer Position in Industrie, Infrastruktur und Energie, im EPC-Segment (EPC = Planung, Beschaffung und Errichtung) und Tiefbau.

Renaissance ist weltweit in den Top 100 der internationalen Unternehmen platziert. Im Jahr 2017 liegen wir auf Platz 38. der Top 250 Liste internationaler Bauunternehmen des Magazins Engineering News Record (ENR).

Der erfolgreiche Betrieb der Renaissance seit über 20 Jahren wird von unseren Kunden und Partnern anerkannt und durch zahlreiche fachliche Auszeichnungen, Zertifikate, Referenzen und Briefe der Dankbarkeit bestätigt.

Renaissance Construction

Gegründet im Jahre 1993 in St. Petersburg, Russland. Führer des Rönesans Holding. Rönesans İnşaat ist im 37. Weltrang der “ 2014 Top 250 Internationale Bauunternehmer-Liste” von Engineering News Record (ENR). Rönesans İnşaat ist in der Türkei als auch weltweit die grösste Bauunternehmensgesellschaft

Renaissance Heavy Industries (RHI)

RHI wurde im Jahre 2011 gegründet. Sie führt in Russland, Turkmenistan, Kasachstan, Mosambik, Türkei und im Irak GroßProjekte der Schwerindustrie und Industrie durch.

Renaissance Real Estate Investment (RGY)

Im Jahre 2001 wurden Tätigkeiten der die Immobilienentwicklung und Investition aufgenommen. Im Jahre 2006 wurde diese Branche unter einer Struktur namens RGY zusammenfasst. Heute ist die Firma RGY in der Türkei das grösste Unternehmen bzgl. Bau von Einkaufszentren, Büros und Geschäftszentren

Renaissance Development

Renaissance Development ist in Russland tätig und beschäftigt sich mit Grundstücksentwicklungen und Investitionsdienstleistungen

Renaissance Energy (REN)

REN wurde im Jahre 2007 gegründet und hat in der Türkei zehn Hydrokraftwerks- projekte unterschrieben. Sie entwickelt befasst sich mit Projekten wie erdgasbetriebene Kombianlagen, thermische Kraftwerke für importierte Kohle sowie Stromhandel.

Renaissance Health Investment

RSY wurde im Jahre 2013 in der Türkei gegründet und wickelt Projekte im Bereich des Gesundheitssektors ab, wie v.a. den Bau von staatlichen Kränkenhausern.

Alpine Bau GmbH Hergiswil

Rönesans hat im Jahre 2013 die in Schweiz befindliche Beteiligung der ALPINE Group die ALPINE Bau GmbH, Hergiswil welche in über 30 Ländern Bauprojekte geführt mit 100 % zu seine eigenen Struktur übernommen.

Ballast Nedam NV

Rönesans Bau ist der größte Anteilhaber mit ein Anteil von 97,8 % das seit dem Jahr 1877 allgemeine Bauten, Verkehr und Infrastrukturprojekte realisierende Unternehmen Ballast Nedam NV mit dem Hauptsitz in Holland.

Heitkamp Ingenieur und Kraſtwersbau GmbH

Rönesans hat mit Übernahme 100 prozentige Anteile von Heitkamp Ingenieur und Kraftwerkbau GmbH im Jahre 2014 eigenes Tätigkeitsfeld in Europa verbreitet. Diese im Jahre 1892 in Deutschland gegründete Unternehmen führt mit der Spezialisierung in den Ingenieur und Baubereichen die Projekte wie Kraftwerksysteme und industrielle Anlagen mit Brücken, Infrastruktur durch.

Rönesans erweitert sehr schnell seine Investitionen in der Türkei als auch weltweit und legt grossen Wert auf Erziehung und soziale Verantwortung. Ab dem Jahre 2014 hat die Rönesans Eğitim Vakfı (Bildungsstiftung) mehr als 5.500 Schülern unentgeltliche Stipendien gegeben. Diese Stiftung, die im Jahre 2009 gegründet wurde hat im Bereich für soziale Verantwortung zahllose Projekte realisiert.

Die Rönesans hat viele verschiedene Strategien für den Schutz der Umwelt und für den Schutz der Gesundheit der Menschen entwickelt. Viele Projekte der Rönesans wurden von der United States Green Building Council (USGBC) mit dem LEED (Leadership in Energy and Environmental Design) Zertifikat ausgezeichnet. Die Rönesans, die anhand von moralischen Regeln und institutionellen Werten, mit Einfühlsamkeit hinsichtlich des Umweltschutzes und der Menschengesundheit und mit der Besinnung von Nachhaltigkeit und sozialer Verantwortung agiert, konkurriert anhand ihrer führenden und innovativen Projekte, anhand ihrer Führungsrolle auf den internationalen Listen, der Kundenzufriedenheit, die sie sichert und anhand dem Wert, den die Rönesans der “dauerhaften Entwicklung” beimisst, mit sich selbst.